fbpx
IT-TEC BLOG

Spoofing – Achtung die Gefahr steigt zunehmend!

Unternehmen und Privatpersonen sind immer häufiger Mail Spoofing oder Website Spoofing ausgesetzt, indem sie beispielsweise eine scheinbar wichtige Nachricht von ihrer Bank oder anderen vermeintlich vertrauenswürdigen Ansprechpartnern erhalten, in denen sie zu bestimmten Handlungen aufgefordert werden. Leider lassen diese sich nicht selten nur schwer von authentischen Nachrichten unterscheiden. Schneller als gedacht, sind Sie einem Spoofing Angriff ausgesetzt. Als IT-Dienstleister wissen wir, worauf es zu achten gilt und beschreiben Ihnen nicht nur, was Spoofing ist und wie es funktioniert, sondern auch welche Formen es gibt und wie Sie sich davor schützen können.

Spoofing

 Was ist Spoofing?

Spoofing (englisch für Vortäuschung oder Manipulation) bezeichnet eine Cyber Attacke, bei der, anders als beim Phishing, jemand vorgibt, ein vertrauenswürdiger Kontakt zu sein, um sensible Daten abzugreifen. Dabei werden die Identitäten von bekannten Kontakten und vertrauenswürdige Adressen kopiert und zur Verschleierung genutzt.

Folglich gibt sich der Cyberangreifer im Rahmen der Kommunikation beispielsweise über Emails oder Webseiten als andere Person oder Marke aus, um den Spoofing Angriff zu starten. Darüber hinaus kann die Spoofing-Attacke auch die Netzwerksicherheit betreffen und über DNS oder IP Adressen erfolgen. Hier wird dem Netzwerk oder einzelnen PCs anhand einer gefälschten IP Adresse durch eine Internetverkehrsumleitung auf DNS Ebene (Domain Name System) oder falsche ARP Daten (Address Resolution Protocol) in einem lokalen Zugriffsnetzwerk (LAN) Sicherheit vorgetäuscht.

Wie erfolgt ein Spoofing Angriff?

Dabei täuschen Hacker eine andere Identität vor und werden aktiv, sobald sie das Vertrauen des potenziellen Opfers gewinnen und es via Email, Webseite oder auch per SMS und Telefon dazu verleiten konnten, persönliche Daten preiszugeben.

Mit erfolgreichem Spoofing werden Daten gestohlen, Malware verbreitet oder Sicherheitssysteme umgangen, um Aktivitäten wie den Diebstahl von Identitäten oder einen Finanzbetrug umzusetzen. Aufgrund der oftmals ausgeklügelten Tarnung kann es in Unternehmen schwierig sein, diese aufzudecken und abzuwehren. Passgenaue IT-Services können hier verschiedene Lösungen bereithalten.

Welche Spoofing-Formen gibt es?

Mail-Spoofing via gefälschten E-Mail-Adressen arbeitet mit verschiedenen Methoden, die Sie unter anderem möglicherweise in der Adresszeile anhand kostenlosen Domain-Anbietern wie Yahoo, allgemeinen Grußformeln ohne Ansprechpartner, fehlender Signatur, extremer Dringlichkeit, Schreibfehlern, aber insbesondere auch durch die Aufforderung zur Freigabe von Informationen oder das Klicken von Links, sowie seltsame Anhänge, erkennen.

Beim Website-Spoofing arbeiten Hacker mit gefälschten Webseiten, um an Anmeldedaten oder sensible Daten zu gelangen. Im Browser integrierte Tools und eine Online-Website-Sicherheitsprüfung können Ihnen dabei helfen, Website-Spoofing zu erkennen.

Via IP-Spoofing manipulieren Angreifer eines der grundlegenden Internetprotokolle. Es erfolgen zum Beispiel DDoS-Angriffe, bei denen das Netzwerk durch eine Datenflut überlastet wird.

Darüber hinaus gibt es noch andre Spoofing-Varianten wie beispielsweise DNS-Spoofing, SMS-Spoofing oder CALL-ID-Spoofing.

Wie schützen sich Unternehmen vor Spoofing Attacken?

Unternehmen sollten gezielt auf Prävention setzen und regelmäßig ihre Mitarbeiter für Cyper Angriffe wie Spoofing sensibilisieren.

Sorgen Sie dafür, dass alle Kollegen aufmerksam mit Emails und Webseiten umgehen, öffnen Sie keine seltsamen Anhänge, folgen Sie keinen Links mit Dringlichkeitsaufforderung, verbergen Sie Ihre IP-Adresse, ändern Sie regelmäßig Passwörter, verwenden Sie sichere Browser und eine professionelle Antiviren-Lösungen. Wir von IT-TEC unterstützen Sie gern dabei und stehen Ihnen als erfahrener Ansprechpartner zur Verfügung.

Fazit: Spoofing Schutz 2022

Die Gefahr für Spoofing-Attacken wächst und die Methoden der Hacker werden immer ausgereifter, so dass im Einzelfall kaum noch erkennbar ist, ob es sich um eine Manipulation oder Täuschung handelt.

Wachsamkeit ist eine entscheidende Waffe im Kampf gegen Cyberkriminalität. Passend dazu können Ihnen aber auch regelmäßige Weiterbildungen, Sicherheitslösungen und wertvolle Tools dabei helfen, sich zu wappnen.

Lassen Sie sich gerne zu einem zuverlässigen Schutz vor Mail-Spoofing und anderen Spoofing-Formen im Raum Lübeck und Hamburg von uns beraten. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme und melden uns umgehend bei Ihnen. Wir sind der richtige Ansprechpartner, rund um das Thema Spoofing-Schutz. Gern unterstützen wir Sie!

Teilen Sie diesen Beitrag

Weitere Beiträge...