fbpx
IT-TEC BLOG

Mobile Security in der Praxis

Die Aspekte der IT-Sicherheit und Mobile Security gelten nicht nur im Büro, sondern auch mobil oder im HomeOffice im Blick zu behalten und individuell auf Ihr Unternehmen angepasst, umzusetzen. Denn ungesicherte mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets können für Unternehmen ein hohes Sicherheitsrisiko bedeuten. Wir zeigen Ihnen als Ihr erfahrener IT-Dienstleister, worum es bei der Thematik Mobile Security geht und wie Sie diese in der Praxis zuverlässig für alle Mitarbeiter und Geräte realisieren können.

Mobile Security

Was heißt Mobile Security?

Bei der Bezeichnung Mobile Security handelt es sich um einen weit gefassten Begriff, der sich mit dem Schutz und der Sicherheit privater und geschäftlicher Inhalte auf mobilen Endgeräten wie Smartphones, Laptops oder Tablets beschäftigt.

Im Zusammenhang mit Mobile Security soll gewährleistet werden, dass die Übertragung und Speicherung von Informationen beim mobilen Arbeiten sicher und geschützt vor einem unzulässigen Fremdzugriff erfolgt.

Welche Risiken bestehen bei der mobilen Nutzung?

Mobile Sicherheit lässt sich nur sicherstellen, wenn Unternehmen sich der Risiken bewusst sind, die beim Einsatz mobiler Geräte bestehen. Im Rahmen unseres IT-Service haben wir Ihnen einige der Risiken für Mobile Security zusammengestellt:

  • Fehlende oder mangelnde Updates von Betriebssystemen und Apps auf den mobilen Endgeräten
  • Nutzung unsicherer mobiler Browser
  • Unsichere W-Lan-Netzwerke
  • Anwendung nicht autorisierter Apps
  • Verloren gegangene oder gestohlene Geräte
  • Phishing durch den Versand gefälschter Nachrichten zur Einschleusung von Malware
  • Rechtliche IT-Sicherheitsrisiken

Umsetzung von Mobile Security in Unternehmen

Der Schutz von Daten nach Datenschutz-Richtlinien (DSGVO) im Zusammenspiel mit mobiler Sicherheit stellt Unternehmen vor zunehmende Herausforderungen. Dabei definiert die Datensicherheit alle Maßnahmen, die Informationen auf ihre Vertraulichkeit, Integrität sowie Verfügbarkeit hin schützen. Der Datenschutz bezieht sich auf die Sicherung von personenbezogenen Daten.

Ist der mobile Zugang zu unternehmensinternen Daten nicht zuverlässig gesichert, kann es zu Datenlecks kommen, die eine ideale Angriffsfläche für unberechtigte Zugriffe bieten. Aus diesem Grund ist es entscheidend, mobile Devices sicher und organisiert in die IT-Infrastruktur des Unternehmens zu integrieren.

Zur Verwaltung von Mobilgeräten in Unternehmen kommt das sogenannte Mobile-Device-Management (MDM) oder Enterprise Mobility Management (EMM) zur Anwendung. Dabei handelt es sich um Lösungen, die vertrauliche Informationen vor Schadsoftware, Datendiebstahl und Viren schützen. Darüber hinaus werden via Enterprise Mobile Security wichtige Sicherheitsvorkehrungen getroffen, falls es zum Verlust eines mobilen Endgerätes kommen sollte. Über eine zentrale Plattform lassen sich so alle mobilen Geräte im Unternehmen nahtlos in die IT-Infrastruktur integrieren und sicher verwalten.

Fazit: Mobile Security praktisch umsetzen!

Smartphone und Tablets sind aus dem Unternehmensalltag nicht mehr wegzudenken. Richtig eingesetzt steigern Sie die Produktivität der Arbeit und erhöhen die Flexibilität.

Dabei muss sicheres mobiles Arbeiten nicht unnötig kompliziert sein. Entscheidend ist es, mobile Lösungen durch geeignete Mobile Security bereitzustellen.

Wir von IT-TEC wissen, worauf es dabei ankommt und sind in der Region Lübeck und Hamburg Ihr Ansprechpartner für Mobile Security vor Ort. Wir sorgen dafür, dass Sie und Ihre Mitarbeiter nicht nur bequem mobil arbeiten können, sondern dass auch in Sachen IT-Sicherheit und Mobile Security keine Lücken bestehen. Nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf.

Teilen Sie diesen Beitrag

Weitere Beiträge...