IT-TEC BLOG

IT Sicherheit im Homeoffice

Homeoffice hat gerade Hochkonjunktur. Aus Angst vor Covid-19-Infektionen bleiben derzeit viele Arbeitsplätze in den Büros leer. Experten gehen davon aus, dass sich dieser Wandel auch nach Ende der Pandemie fortsetzt. Doch wie steht es um die zuverlässige Arbeit und IT Sicherheit im Homeoffice? Dieser Frage gehen wir im heutigen Blogartikel auf den Grund und geben wichtige Antworten.

 

Arbeit von zu Hause aus, gefragt wie nie

Einer aktuellen Bitkom-Studie zufolge arbeitet fast jeder zweite Erwerbstätige in Deutschland derzeit im Homeoffice. Selbst nach der Pandemie geht der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien davon aus, dass mehr als ein Drittel der Berufstätigen, zumindest zeitweise, weiter im Homeoffice tätig sein wird. Höchste Zeit für Arbeitgeber aber auch Arbeitnehmer sich mit dem Thema IT Sicherheit im Homeoffice auseinanderzusetzen. Unsere folgende kleine Checkliste hilft Ihnen dabei.

 

Checkliste für IT Sicherheit im Homeoffice

Unternehmer sollten gemeinsam mit ihren Mitarbeitern genau besprechen, welche Punkte es beim Wechsel in das Homeoffice zu beachten gilt. Nur so lassen sich das IT Support sowie der Schutz von sensiblen Daten des Unternehmens realisieren.

 

  1. Regelungen rund um die IT Ausstattung
    Klären Sie gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern, welche Hard- sowie Software im Homeoffice bereitgestellt werden muss. Dazu können unter anderem beispielsweise PC, Smartphone aber auch Netzteile und Softwarelösungen sowie Online Zugänge zu Plattformen des Unternehmen genutzt werden.

 

  1. Sichere Internetverbindung
    Stellen Sie allen Mitarbeitern eine sichere Verbindung zur Datenübertragung z.B. über VPN oder spezielle Geräte zur Verfügung.

 

  1. Sensibilisierung für Passwörter
    Die Passwörter sollten mindestens zwölf Zeichen lang sein und aus Buchstaben und Sonderzeichen bestehen. Dabei wird niemals das gleiche Passwort für mehrere Konten verwendet. Auf Seiten wie Passwort Generator von Datenschutz.org erstellen Sie oder Ihre Mitarbeiter kostenfrei sichere Passwörter.

 

  1. Regelmäßige Datenübertragung ins Unternehmenssystem
    Wichtige Arbeitsdaten sollten niemals nur auf privaten PCs gespeichert werden. Eine regelmäßige Datensicherung im zentralen Unternehmenssystem ist entscheidend.

 

  1. Turnusgerechte Updates
    Halten Sie sowohl Virenscanner, als auch alle installierten Anwendungen stets aktuell. Die gewählten Lösungen sollten individuell an Ihre Unternehmensanforderungen angepasst sein. Dazu zählen auch alle im Homeoffice betriebenen Geräte.

 

  1. Autorisierung von Tools
    Machen Sie Ihre Mitarbeiter darauf aufmerksam, dass sie nur Video- oder Telefonkonferenz Werkzeuge benutzen, die sie als Arbeitgeber autorisiert haben. Gern beraten wir Sie von IT-TEC zu den passenden Möglichkeiten.

 

  1. Sensibilisierung für Phishing-Mails
    Sprechen Sie mit Ihren Mitarbeitern über das Thema Phishing-Mails und betonen Sie, dass es im Zweifel sinnvoll sein kann, persönlichen Kontakt zum Absender aufzunehmen, wenn die Mail verdächtig wirkt. Mehr dazu erfahren Sie auch in unserem Blogbeitrag Emotet – ist Ihre Unternehmens-IT in Gefahr?

 

  1. Datenschutz sicherstellen
    Als Unternehmer sollten Sie Ihre Mitarbeiter eine Datenschutzerklärung für die Arbeit im Homeoffice unterschreiben lassen. Diese sind damit verpflichtet, darauf zu achten, dass auch in ihren eigenen vier Wänden niemand unberechtigten Zugriff auf die Unternehmens-IT erhält.

 

IT-Sicherheit im Homeoffice gewährleisten: Für eine ganzheitliche Sicherheit Ihrer Unternehemens-IT im Raum Hamburg, Lübeck und Umgebung kombinieren wir für Sie individuell aufeinander abgestimmte Security Lösungen. Wir überprüfen Ihre IT-Infrastruktur auf mögliche Sicherheitslücken. Gern beraten wir Sie in diesem Zusammenhang auch rund um das Thema – Mobiles Arbeiten und Homeoffice.

Teilen Sie diesen Beitrag

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Weitere Beiträge...