IT-TEC BLOG

Was sind Managed Services?

Unternehmen benötigen zuverlässige Partner zur Sicherstellung effizient nutzbarer und optimal verfügbarer IT-Systeme. In unserem IT-TEC Blogbeitrag gehen wir heute der Frage nach, was Managed Services sind, welche Rolle sie in unterschiedlichen Bereichen spielen, wie Sie sich von klassischen Dienstleistungen unterscheiden und wie sie diese gezielt in der Praxis nutzen.

Managed Services

Managed Services im Überblick

Managed Services beschreiben sich wiederholende Leistungen im IT-Bereich, die von einem Dienstleister erbracht werden. Dazu werden vorab, sowohl der Leistungsumfang, als auch die Durchführung in einem sogenannten Service Level Agreement (SLA) festgehalten. Darin enthalten sind unter anderem Bestimmungen rund um Verfügbarkeit und Leistungsumfang von IT-Service und IT-Support sowie Reaktionszeiten bei auftretenden Störungen.

Welche Leistungen umfassen Managed Services?

Bei Managed Services handelt es sich nicht um eine einmalige Dienstleistung, sondern um wiederkehrende IT-Unterstützung. Unternehmen haben somit die Möglichkeit diverse, den IT Bereich betreffende, Aufgaben an einen Managed Service Provider (MSP) zu übertragen.

Denkbare Serviceleistungen sind unter anderem Netzwerkdienste, Anwendungen, Storage oder Sicherheits-Services beziehungsweise Monitoring, Backup, Endpoint-Security, Firewall, Mobile Device Management, Workplace und weitere Tätigkeitsfelder.

Die Abrechnung erfolgt in einem regelmäßigen Abrechnungszeitraum, zum Beispiel monatlich. Grundlage für eine fristgerechte Abrechnung ist die Erfüllung der im Vertrag geregelten Vereinbarungen.

Wie kommt dabei Remote Monitoring zum Einsatz?

Die Kontrolle von IT-Infrastrukturen kann via Remote Monitoring und Management auch aus der Ferne erfolgen. In der Vergangenheit wurden Managed Services insbesondere von Konzernen genutzt. Heute schätzen gerade kleine und mittelständische Unternehmen das Angebot der individuellen IT-Betreuung und der Wartung via Fernzugriff.

Managed Services gehören zu einem integralen Bestandteil des Leistungsspektrums von Systemhäusern und bieten Unternehmen vor Ort oder via Remote Monitoring eine umfassende Beratung sowie Betreuung, die nicht reaktiv, sondern in erster Linie präventiv arbeitet, um Störfälle und Probleme im Vorfeld zu vermeiden.

Dabei sind mandantenfähige Technologien und die zuverlässige Installation von Patches und Updates nach einem vorab definierten Vorgehen beim Kunden entscheidend. So können Prozesse effektiv gestaltet und automatisiert werden.

Welche Rolle spielt eine komplexe Unternehmens-IT?

Ein Auslöser für die große Nachfrage nach Managed Services ist die zunehmende IT Komplexität. Immer mehr Endgeräte werden von immer mehr Mitarbeitern an unterschiedlichen Orten weltweit zum Einsatz gebracht. Dabei spielt die Cloud-Nutzung ebenso eine Rolle, wie hybride Strukturen und auch damit einhergehende Begleiterscheinungen, wie zum Beispiel eine wachsende Cyberkriminalität.

Um das notwendige Know-how und die Ressourcen für die IT Strukturen anwenden zu können, lagern Unternehmen bestimmte Teilbereiche wie Infrastruktur beziehungsweise Security Systeme an Managed Service Provider aus. Sie setzen gezielt auf die externe IT-Administration und betreiben Workloads beispielsweise auf Amazon Web Services oder Microsoft Azure sowie diversen anderen Plattformen.

Fazit: Managed Services bieten eine smarte und äußerst praktikable Lösung, um IT-Aufgaben zielgerichtet an einen erfahrenen Dienstleister abzugeben. Dabei können Sie konkret definieren, welche Teilbereiche der IT im Rahmen von Managed Services betreut werden sollen. Sie sind auf der Suche nach einem Managed Services Provider in Hamburg oder Lübeck und Umgebung? Lassen Sie uns gemeinsam alle Details für eine gute Zusammenarbeit besprechen.

Teilen Sie diesen Beitrag

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Weitere Beiträge...