fbpx
IT-TEC BLOG

Was ist ein SQL Server?

Rund um Anwendungen und Datenmanagement benötigen Unternehmen ein passendes Datenbankmanagementsystem. In diesem Zusammenhang fällt immer auch wieder der Begriff SQL Server. Doch was genau ist ein SQL Server, wie funktioniert er und welche Vorteile sind damit verbunden? Als erfahrener IT-Dienstleister wissen wir, worauf es bei der Auswahl eines Datenbankmanagementsystems für die Anwendung im Unternehmensumfeld zu achten gilt. Die wichtigsten Punkte finden Sie in diesem Blogbeitrag.

SQL Server

SQL Server einfach erklärt

Unter der Bezeichnung SQL Server werden Datenbanksysteme verstanden, zu denen unter anderem Microsoft SQL Server, IBM Db2, MySQL, Oracle (Datenbanksystem), MariaDB, PostgreSQL oder SQL Anywhere zählen.

Weit im Unternehmensumfeld verbreitet ist der SQL Server von Microsoft, bei dem es sich um ein relationales Datenbankmanagementsystem (kurz auch RDBMS) handelt.

Je nach Anforderungen und Funktionsumfang ist die Lösung in unterschiedlichen Versionen verfügbar. So wird unter anderem die Datenverwaltung bis hin zu umfangreichen Business Intelligence und Big Data realisierbar.

Wie funktioniert ein SQL Server?

Eine SQL Server verwendet relationale Datenbanksysteme, für die die abzulegenden Inhalte in eigens dafür zweckgebunden Tabellen gespeichert werden. Der Fokus liegt dabei darauf Datenredundanz zu vermeiden und Kriterien für die Ordnung der Daten zu schaffen, die diese verknüpfbar macht und in Relationen setzt.

Mit diesem Vorgehen lässt sich nicht nur die Geschwindigkeit der Verarbeitung optimieren, sondern die gesamte Datenbankstruktur schlank halten.

Das Beispiel einer Kundendatenbank veranschaulicht die Umsetzung. Hier werden zum Beispiel Kontaktdaten in einer Tabelle verwaltet und alle eingehenden Bestellungen in einer separaten Tabelle, die jedoch die Kennziffer des Kunden beinhaltet. Die Tabellen sind untereinander sinnvoll verknüpft und sind jederzeit verfügbar.

Das Beispiel macht deutlich, dass die abgelegten Daten ganz unterschiedlicher Natur sein können, darunter unter anderem Datentypen wie INTEGER (Ganzzahlen), FLOAT (Gleitkommazahl), CHAR (Zeichenketten), BOOLEAN (boolesche Wahrheitswerte) und BLOB (Binäre Werte, ebenso sind eingebettete Dateien wie Bilder möglich).

Unter Anwendung der sogenannten Structured Query Language (SQL) lassen sich so beliebige Datensätze erstellen, verändern oder abrufen.

Welche Vorteile bietet ein relationales Datenbankmanagementsystem?

Entscheidend für den Einsatz eines SQL Servers in Unternehmen ist die praktikable und effiziente Anwendung. Unser IT-TEC Team hat Ihnen die wichtigsten Vorteile von rationalen Datenbankmanagementsystemen zusammengetragen.

SQL Server wie Microsoft machen eine einfache Onlinespeicherung auch bei geöffneter Datenbank möglich. Darüber hinaus werden wichtige Sicherheitsstandards eingehalten und die Umsetzung von Sicherheitspatches ist besonders schnell sowie einfach möglich und erfolgt beispielsweise automatisiert unter Anwendung eines Windows Update Servers.

Die Datensicherheit wird über eine transparente Datenverschlüsselung sichergestellt und sorgt dafür, dass unberechtigte Zugriffe erschwert werden. Mit Hilfe einer intuitiven Datenbankadministration werden Systemadministratoren bei ihrer täglichen Arbeit effektiv unterstützt und können so eine automatische Speicherung und Ressourcenverwaltung gewährleisten.

Zudem besteht die Möglichkeit für wichtige Anwendungen in unserem Unternehmen höhere Prioritäten zu vergeben und somit eine Verkürzung der Antwortzeiten zu ermöglichen. Die Lizenzierung von virtuellen Servern bietet ein gutes Preis- Leistungsverhältnis. dabei ist zu berücksichtigen, dass die SQL Server CPU Lizenz bei Microsoft sich auf eine virtuelle Maschine bezieht.

Auswertungen über Business Intelligence (BI) Tools ermöglichen die Selektion individueller Daten und eine Auswertung und Übernahme beispielweise auch in Excel.

Die Ausfallsicherheit wird über eine sogenannte „Always On“- Technologie und gespiegelte Datenbankserver erhöht und macht die Nutzung hochverfügbar und gleichzeitig kosteneffizient.

Fazit: sicheres, zuverlässiges und skalierbares Datenbankmanagement!

Mit Hilfe von SQL Servern können Unternehmen eine sichere und smarte Datenplattform nutzen, die ohne aufwendige Administration betrieben wird. Damit lassen sich selbst komplexe Anwendungen realisieren und dabei Zeit und Kosten für die Verwaltung der Infrastruktur einsparen.

Sprechen Sie mit unserem IT-Service über die Möglichkeiten eines SQL Servers und den produktiven Einsatz in Ihrem Unternehmen. Gern beraten wir Sie im Raum Lübeck und Hamburg. Finden Sie jetzt mit unserer kostenfreien Erstberatung heraus, wie wir Sie als IT-Unternehmen optimal bei Ihrem Datenbankmanagement unterstützen können.

 

Teilen Sie diesen Beitrag

Weitere Beiträge...