IT-TEC BLOG

Nachgefragt: Was ist Hosting?

Im Kontext von Webspace, Website, Domain, CMS und Shopsystemen oder auch für E-Mails und weitere Leistungen fällt häufig auch der Begriff Hosting. Doch was genau heißt Hosting, worin bestehen die Vor- und Nachteile oder für wen eignet es sich. Unsere IT-TEC Experten beantworten Ihnen die wichtigsten Fragen zu diesem Thema.

Hosting

 

Begriff: Was heißt Hosting?

Hosting wird auch als Webhosting bezeichnet und umschreibt das Bereitstellen von Webspeicher, das Unterbringen von Webseiten sowie weiterführende Leistungen auf dem Webserver eines Hosting Providers.

Bei einem Internet Service Provider (ISP) handelt es sich um einen Anbieter, der Ihnen Webserver und Speicherplatz für Webseiten, Domains, Content Management und Online-Shop Systeme oder E-Mail-Dienste sowie weitere IT-Service und IT-Support Leistungen bereitstellt, die weltweit zu jeder Zeit verfügbar sind.

Welche Vorteile hat Hosting?

Hosting zeichnet sich dadurch aus, dass Unternehmen die Webressourcen eines externen Anbieters in Anspruch nehmen, ohne selbst Verantwortung oder Verwaltungsaufwand dafür übernehmen zu müssen.

Dadurch entfallen hohe Kosten für Investitionen, beispielsweise für Hardware, und es entstehen nur verhältnismäßig geringe Mietkosten.

Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass Hardware und Infrastruktur nicht selbst gewartet werden und somit auch der Personaleinsatz minimiert wird. Alle Leistungen werden vorab vertraglich geregelt und mit dem Hoster abgestimmt.

Die beim Hosting gebuchten Pakete lassen sich in vielen Fällen individuell auf die unternehmensspezifische Nutzung auswählen und sind bei Bedarf auch flexibel auf neue Entwicklungen anpassbar.

  • Keine eigene Installation von Hard- und Software nötig
  • Frei von Aufwand für Wartung oder Updates
  • Keine hohen Investitionskosten
  • Kein internes IT Fachpersonal zur Betreuung notwendig
  • Überschaubare Mietkosten
  • Flexibel skalierbare Anpassung möglich

 

Welche Nachteile können entstehen?

Die genutzten Ressourcen werden nur über einen Dienstleister angemietet, allerdings haben Unternehmen selbst keinen Einfluss oder Zugriff auf die dazugehörige Hardware und stehen so in einer gewissen Abhängigkeit zum Provider.

Darüber sind Vertragsänderungen zwar möglich, jedoch sind diese meist an Laufzeiten und bei Erweiterungen mit höheren Kosten verbunden.

  • Bindung und Abhängigkeit vom Provider
  • Kein persönlicher Zugriff auf Hard- und Software

Für wen eignet sich Hosting?

Hosting eignet sich für Unternehmen, die eine bestimmtes Ressourcenangebot benötigen und dazu keine eigenen Server betreiben und keine Software verwalten möchten.

Dabei ermöglicht Webhosting schlanke Prozesse, überschaubare Kosten und die Einsparung von Fachpersonal im eigenen Unternehmen.

So besteht die Möglichkeit Entwicklungen im Auge zu behalten und individuell auf wachsende Potentiale zu reagieren.

Worin liegt der Unterschied zum Housing?

Anders als beim Web-Hosting wird beim Housing die unternehmenseigene Hardware in einem Rechenzentrum betrieben, Kunden haben auf Wunsch auch physikalische Zugriffsmöglichkeiten auf ihre Server und verwalten die darauf laufende Software selbst.

Ist Hosting für Ihr Unternehmen sinnvoll?

Als externer IT Experte mit langjährigem Know-how kennen wir uns im Hosting aus und wissen genau, worauf es dabei ankommt.

Sprechen Sie mit uns im Raum Hamburg und Lübeck über die Möglichkeiten, die sich unter Nutzung von Hosting für Ihr Unternehmen eröffnen.

Ganz gleich, ob Sie grundlegende Fragen zum Hosting haben oder sich mit einer spezifischen Thematik gern im Detail auseinandersetzen möchten, wir beraten Sie gern persönlich.

Teilen Sie diesen Beitrag

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Weitere Beiträge...