Die Auswahl der optimalen Cloud Dienste ist für Unternehmen oft nicht leicht. Welcher Anbieter passt am besten zum eigenen Unternehmen und den individuellen Geschäftsaufgaben? Wir stellen Ihnen heute die 3 großen Dienste Amazon Web Services AWS, Microsoft Azure und Google Cloud Platform vor und haben Ihnen wichtige Fakten sowie unser persönliches Fazit zum geeigneten Dienst in diesem Artikel zusammengetragen.

Immer mehr Unternehmen nutzen die Vorteile von Cloud Diensten. Diese müssen jedoch anderen Herausforderungen gerecht werden, als im privaten Bereich. Erfahren Sie mehr über die wichtigsten Vor- und Nachteile der Cloud Dienste von Amazon, Microsoft und google.

 

 

Amazon Web Services (AWS)

Als „Platform as a Service“ (PaaS) sowie „Infrastructure as a Service“ (IaaS) stellt Amazon für Unternehmen diverse Ressourcen bereit. Mit AWS lassen sich große Datenmengen und zahlreiche Benutzer integrieren. So setzen z.B. Expedia oder Netflix auf AWS und stellen so Usern weltweit ihre Dienstleistungen zur Verfügung.

AWS – Vorteile:

  • funktionsreich und skalierbar
  • Unterstützung der Integration von Drittanbietern
  • anpassbarer Speicherplatz, Preise je Speicherart sowie -volumen
  • Kalkulation der Preise anhand der tatsächlichen Nutzung, auch beim Support
  • keine feste Gebühr je Monat
  • optimal für das Hosting von Linux
  • zahlreiche Zertifikate darunter beispielsweise: HIPAA, SOC 1/SSAE 16/ISAE 3402, SOC 2, SOC 3, PCI DSS Level 1, ISO 27001, FedRAMP, DIACAP

AWS – Nachteile:

  • standardmäßig keine Unternehmensunterstützung, ein Add-On Service
  • benutzerdefinierte Vereinbarung für Enterprise Kunden, anstelle von Online-Anmeldung
  • die Funktionen rund um „Pay-As-You-Go“ können mit steigenden Kosten verbunden sein, wenn Unternehmen skalieren oder der Technik-Support-Bedarf steigt

Wichtige Informationen rund um die Preise finden Sie unter:
AWS Preise sowie AWS Preise kalkulieren

 

Microsoft Azure

Bei Microsoft Azure handelt es sich um eine solide „Software as a Service“ (SaaS) Lösung. Darin lassen sich u. a. andere Produkte aus der Microsoft Familie integrieren. Azure bietet Unterstützung für Windows sowie Linux und eignet sich mit Hosting Lösung für SAP-Systeme.

Microsoft Azure – Vorteile:

  • Out-of-the-Box Ansatz
  • integrierte Azure Virtual Machine in andere Produkte von Microsoft vereinfacht eine Migration
  • Speicherkosten nach Volumen
  • Aufrundung der Nutzung auf nächste Minute (nicht auf nächste Stunde)
  • Paketvielfalt beim Support zu festen Preisen, Kunde kennt die Kosten vorab
  • Service-Level-Agreement von 99,95 %

Microsoft Azure – Nachteile:

  • Dienste mit gebührenpflichtigen Bestimmungen zur Datenübertragung
  • Bezahlung für ein Support-Konto, um Ticket zu beauftragen
  • internationale Datenspeicherung – Unternehmen sollten rechtliche Einschränkungen rund um das eigene Datenhosting mit der Lösung abgleichen

Erfahren Sie mehr rund um die Preisgestaltung von Microsoft Azure:

Azure Preise und Azure Preise kalkulieren

 

Google Cloud Platform (GCP)

Google ist in Sachen Produkte und Dienstleistungen wie Computing, Storage, Big Data, Networking etc. für Unternehmen relativ breit aufgestellt. Besonders hervorzuheben ist das Datenmanagement, das sich gut für alle Unternehmen eignet, die datenintensive Anwendungen im Einsatz haben.

Google Cloud Platform – Vorteile:

  • skalierbar und flexibel
  • geeignet für Datenanalysen und Funktionen des maschinellen Lernens
  • Integration in weitere Google Dienste
  • smarte Machine-Learning-Services und -Produkte
  • flexibles Preismodell mit einigen kostenfreien Google-Diensten

Google Cloud Platform – Nachteile:

  • Funktionen weitestgehend auf Google-Technologien basierend
  • Unternehmen haben keine tatsächliche Kontrolle über virtuelle Maschinen
  • eingeschränkte Nutzung von Programmiersprachen, allen voran Java
  • mangelhafte Serverabdeckung in Europa
  • anders als die Konkurrenz, später Einstieg in „Infrastructure as a Service“-Markt, wertvolle Funktionen fehlen hier noch

Lesen Sie hier mehr zu den Preisen der Google Cloud Platform:

GCP Preise und GCP Preise kalkulieren

 

Unser Fazit:

Die Auswahl geeigneter Cloud Dienste sollte nicht nur auf Basis von technischen Eigenschaften und Preisen erfolgen, sondern als strategische Unternehmensentscheidung gut überlegt sein.

Wir als Systemhaus haben uns strategisch für keinen der 3 großen Global-Player als Cloud Partner entschieden, sondern wir arbeiten ausschließlich mit deutschen Rechenzentren zusammen; natürlich abgesehen von Microsoft / Office 365.

Wir sind davon überzeugt, dass für uns und auch unsere kleinen und mittelständischen Kunden entsprechende deutsche Partner mit direktem, deutschsprachigem Support auf Augenhöhe die richtige Lösung ist.

So bieten wir:

  • maximale Transparenz
  • einen direkten Draht zu unseren Partnern
  • Daten, die ausschließlich in Deutschland liegen
  • DSGVO-Kompatibilität
  • auf Wunsch Rechenzentrum-Besichtigungen

Gern beraten wir Sie anhand Ihres Geschäftsmodells, Ihrer Infrastruktur und Ihren individuellen Zielen zum geeigneten Clouddienst und einer zukunftsfähigen, nachhaltigen Cloud-Strategie.