IT-TEC BLOG

Auf den Punkt: Alles rund um Terminalserver

Im unternehmerischen Umfeld wird immer häufiger der Einsatz von einem Terminalserver erwogen. Doch was genau ist ein Terminalserver, wie funktioniert er, welche Vorteile bestehen und für wen lohnt sich der Einsatz? Unser Team von IT-TEC hat Ihnen in diesem Beitrag die wichtigsten Informationen in Kürze zusammengefasst.

Terminalserver

Was ist ein Terminalserver?

Bei einem Terminalserver handelt es sich um einen leistungsfähigen Server / Netzwerkgerät, auf dem die Speicherung von Programmen und Daten möglich ist und der die Verbindung zu verschiedenen Endgeräten (auch Clients) erlaubt.

Über Clients können verschiedene Nutzer zur gleichen Zeit auf dem Server arbeiten. In der Vergangenheit wurden die Clients auch als Terminals bezeichnet. Hier hat der Begriff Terminal Server seinen Ursprung.

Jeder Nutzer der eine Verbindung zum Terminal Server aufnimmt, erhält eine eigene Sitzung. Dabei läuft die komplette Datenverarbeitung über den Terminalserver, der jeweilige Client bildet nur das Programm des Servers ab.

Wie funktioniert er?

Für die Grundlagen ist es wichtig, dass Sie verstehen, wie sich die Architektur des Terminalservers zusammensetzt. Wir haben Ihnen 4 Kernbausteine übersichtlich zusammengefasst:

  1. Der Kern-Server, auf dem alle Ressourcen zentral gehostet werden und auf den mehrere Benutzer zugreifen.
  2. Das Remote Desktop Protocol RDP zur Datenübertragung zwischen Server und Clients.
  3. Das Terminalserver Client Programm, welches auf jedem Endgerät (Remote Client Gerät) installiert ist, um via Remote Desktop Protocol eine Verbindung zum Terminalserver aufzubauen.
  4. Der Terminaldienst-Lizenzierungsservice: für die Bereitstellung der Lizenzen (sog. TS CAL-Lizenzen) für die mit dem Server verbundenen Endgeräten.

 

Welche Vorteile bieten Terminalserver?

Sie machen es möglich, dass Unternehmen Ihre Daten und Anwendungen ganz zentral hosten und jederzeit und weltweit remote Clients darauf zugreifen können.

Ein Terminal Server eröffnet eine ganze Reihe an Vorteilen, zu denen unter anderem die Unabhängigkeit des Standorts zählt. Ganz gleich, von wo aus der Benutzer zugreifen möchte, die Ressourcen des Unternehmens stehen zentral bereit. Dadurch verringert sich der Aufwand für Wartung sowie rund um die Überwachung der unternehmenseigenen IT-Infrastruktur.

Im Bereich IT-Service und IT-Support  besteht der Vorteil, dass Applikationen nur einmalig installiert und zentral auf dem Server aktualisiert werden. Die Installation auf jedem einzelnen Client entfällt. Über sogenannte Concurrent-Lizenzen (Bestimmung der maximalen Anzahl der Nutzer) lassen sich darüber hinaus die Lizenzkosten reduzieren. Unter Umständen kann dann sogar auf sog. Thin Clients zurückgegriffen werden, die günstiger sind, weniger Rechenleistung benötigen und Energiekosten sparen. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die erhöhte Netzwerksicherheit.

Wann ist der Einsatz empfehlenswert?

Anhand der Vorteile wird deutlich, dass der Einsatz von Terminalservern sich zunächst grundsätzlich für Unternehmen eignet, die gern Ihre Daten und Anwendungen zentral verwalten und einen remote Zugriff, vollkommen unabhängig von Zeit und Standort, über verschiedenste Endgeräte bereitstellen wollen.

Wenn an den einzelnen Arbeitsplätzen sehr unterschiedliche Anwendungen genutzt werden, ist die Nutzung eines Terminal Servers zu überdenken, denn er eignet sich besonders für Unternehmensumgebungen mit einem hohem Grad an Standardisierung.

Wo erhalten Sie eine individuelle Beratung zum Terminal Server?

Gern unterstützen wir Sie im Raum Hamburg und Lübeck bei der Planung und Realisierung im Bereich Terminal Server. Sprechen Sie mit uns über Ihre Anforderungen.

Gemeinsam erstellen wir ein passendes Konzept, dass eine schlanke und zentrale IT-Infrastruktur in Ihrem Unternehmen gewährleistet. Sie erreichen uns per Telefon unter der +49 4533 791010 oder über unser Kontaktformular.

Teilen Sie diesen Beitrag

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Weitere Beiträge...